von Bürgern und Gästen gegen das Großprojekt liegen uns bis zum 19. Juli 2017 vor. Davon sind: 270 Einwohner (das sind über 2/3 der Stimmberechtigten), 49 in Lohme aufgewachsen, 1317 Rüganer, 6715 Gäste. Wir danken allen für Ihre Unterstützung!

Willkommen auf der Informations-Seite der Bürgerinitiative LOHME BEWAHREN!

Auf dieser Seite möchten wir Sie über Fakten, Hintergründe und Aktuelles zu den Bebauungsplänen der geplanten Medical-Wellness- und Ferienhausanlage in unserer Gemeinde Lohme informieren. Unser Anliegen ist es, unsere Argumente und Fragestellungen, die sich angesichts eines Projektes dieser Größenordnung stellen, der Öffentlichkeit bekannt zu machen.
Unter Presse & TV finden Sie die aktuellen Meldungen zu Lohme,
unter Presse & TV Hintergründe Berichte zur gesamten Tourismusentwicklung.

An der Nordostküste der Halbinsel Jasmund, mit weitem Blick über die Tromper Wiek und umgeben von Feldern, Wiesen und den Buchenwäldern des Nationalparks, die seit 2011 zum Weltnaturerbe zählen – harmonisch fügen sich die Dörfer unserer Gemeinde Lohme in diese bezaubernde Landschaft ein. Wir leben hier sehr gern – und wissen: unsere Gäste schätzen gerade die Ruhe, Beschaulichkeit und ursprüngliche Nähe zur Natur, die unsere Orte auszeichnen.

Jetzt ist ein gigantisches Projekt geplant, dass diese Idylle bedroht.
Auf dem Gelände der ehemaligen Seefunkstelle „Rügen Radio“ plant ein Investor mit Unterstützung des Bürgermeisters und der Telekom die Errichtung eines Medical Wellness Hotels, mehrerer Golfvillen sowie eines großflächigen Apartment- und Ferienhausgebietes – insgesamt ausgelegt für mindestens 600 Betten. (Siehe Montage unten)

Dieses Vorhaben würde nicht nur den Charme der kleinen Gemeinde ruinieren, sondern auch unser Leben und das unserer Gäste fundamental verändern. Die Gemeinde Lohme hat sich in den zurückliegenden Jahren insgesamt und besonders touristisch gut entwickelt, ohne auf Großprojekte dieser Art zu setzen. Das unterscheidet uns von anderen Ortschaften und wird von unseren Gästen honoriert.
Anlagen dieser Größe gibt es auf der Insel Rügen schon mehr als genug und es werden von Jahr zu Jahr mehr. Deshalb denken wir: es endlich an der Zeit ist, diesen Wahnsinn zu stoppen!

Nicht zuletzt angesichts der damals für den Ort bedrohlichen Lage durch den Küstenabbruch von 2005 halten wir Wachstum in diesem Ausmaß für unangemessen.

Wir sind keine Verhinderer oder Wutbürger. Wir haben nichts gegen verhältnismäßige Vorhaben, die den Interessen von Einwohnern und Gästen entsprechen. Sehr viele Bürger haben schon ihre Stimme gegen diese Gigantomanie gegeben und es werden von Tag zu Tag mehr, die unserer Initiative den Rücken stärken.

Liebe Einwohner, Rüganer und Gäste,

bitte Unterstützen sie mit Ihrer Unterschrift unser Anliegen, damit die Gemeinde Lohme das bleibt, was sie ist: ein wunderschöner Platz – zum Leben und zum Urlaub machen.

Unterschriftenlisten erhalten Sie unter der E-Mail-Adresse: lohme-bewahren@lohme.eu
oder als PDF-Download
Ausgefüllte Listen senden Sie bitte an folgende Adresse:
Keramik / Kerstin Bartel
Zum Hafen 6
18551 Lohme

Presse: aktuelle Beiträge der Ostseezeitung / NDR / Beiträge zur Tourismusentwicklung auf der Insel bzw. MV.

 facebook-Plattform Lohme bewahren !!!

 


Luftbild von Lohme mit dem ehemaligem Rügenradio-Gelände und Funktürmen (markiert)
vorher

Diese Montage der Bebauungsskizze in ein Luftbild verdeutlicht die räumliche Dimension
der geplanten Medical-Wellness-Anlage und der zugehörigen Bebauung.
(Montage unter Verwendung einer Abbildung aus dem OZ-Bericht, siehe unten)

nachher

Planskizze / Abbildung OZ-Bericht vom 23.7.2015

ozplan

Advertisements